São Nicolau - Tarrafal

Im Süden der Insel liegt Tarrafal, die Hafen- und Fischerstadt von São Nicolau. Tarrafal ist mittlerweile größer und auch wirtschaftlich bedeutender als die Hauptstadt Ribeira Brava. In Tarrafal dreht sich alles um den Hafen, hier landen Fischerboote und Kutter ihren Fang an. Und zur Fangsaison ist dann auch die Thunfischfabrik im Betrieb. Die Fähre von Praia nach Mindelo legt hier einen Zwischenstopp ein und manchmal sogar ein Kreuzfahrtschiff.

Tarrafal, die Hafenstadt von São Nicolau Eigentlich kommt man von hier fast überall hin, wenn man Zeit, Abendteuergeist und eine gute Seetüchtigkeit mitbringt. Ich selbst bin von Mindelo mit der Ribeira de Paul nach Tarrafal gekommen, ca.8 Stunden. Die Mutigen können mit der Marliso eine Fahrt wagen, die schafft die Strecke in 5 Stunden. Wer eine der Fähren oder eines der Fischerboote zur Überfahrt nutzen möchte, sollte sich vor Ort selbst informieren, da die Fahrpläne selten eingehalten werden.

Bar Dolphine am Hafen von TarrafalDirekt am Hafen finden Sie die Bar Dolphine, von Einheimischen und Touristen gleichfalls gut besucht. Wenn Sie sich am Kreisverkehr mit Blick zum Hafen rechts halten, finden Sie nach 80m durch einen kleinen Seiteneingang eine gute Pizzeria. Es ist das letzte Haus auf der rechten Seite. Inzwischen geführt von einem jungen Kapverdianer. Leckere Pizza nach italienischer Art.

Kommt man aus Richtung Ribeira Brava nach Tarrafal gefahren, steht direkt am Ortseingang das Fußballstadion. Am Wochenende, wenn gespielt wird, gibt es hier immer die Möglichkeit frische, köstliche Fleischspieße zu erstehen, direkt vom Grill für 50 Esc, also etwa 50 Cent, super. Tarrafal bietet zudem noch viele weitere Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bars und schöne Sandstrände. Im Vergleich zu Ribeira Brava ist Tarrafal einfach lebendiger.