São Nicolau - Ribeira Brava

In mitten der Insel gelegen, umgeben von einer imposanten Gebirgskulisse, befindet sich Vila de Ribeira Brava, die Hauptstadt der Insel São Nicolau, 1693 gegründet, zum Schutz vor Piraten. Ein verträumter Ort, bestehend aus pastellfarbenen Häusern, schönen Plätzen und Gärten, engen Gassen und verwinkelten Wegen.

Auf dem großen Platz im Zentrum des Ortes drehen die Aluguers, die kapverdischen Sammeltaxis, ihre Runden. Gerade aus blicken Sie über einen kleinen Park auf das historische Schulhaus, welches heute als öffentliche Bibliothek genutzt wird. Rechts daneben finden Sie eine WesternUnion Bank. Rechte Hand schauen Sie auf die Kirche Nossa Senhora do Rosário, einst eine Kathedrale mit Bischofssitz.

Linke Hand befindet sich das Büro der TACV, manchmal ganz nützlich, sollte es mit den Flügen mal Schwierigkeiten geben. Im Rücken haben Sie die Markhalle. Hier bekommen Sie frisches Obst, unten und oben gibt es je eine kleine Bar und kleinere Läden. Hier kommt man mit den Menschen leicht in Kontakt.

Geht man links an der Kirche vorbei, in die Straße hinein, kommt man nach 40m zur Bar Berlinda. Eine kleine Bar, die von den Einheimischen stark besucht wird. Was hier von Berlinda in der kleinen Küche an Essen täglich zubereitet wird, ist schon mehr wie bemerkenswert. Sehr zu empfehlen, täglich stehen zwei Gerichte zur Wahl.

Ribeira Brava - EsplanadaZwei schmale Straßen führen vom Platz links ab. Gehen Sie die untere, erreichen Sie nach 50 m die Post.
Wenn Sie sich links halten kommen Sie zur Esplenada. Hier können Sie in dem kleinen Park im Schatten oder in der Bar bei einer kühlen Erfrischung das öffentliche freie Wlan-Netz nutzen.

Mitte Februar wird in der Hauptstadt Karneval gefeiert, der zweitgrößte Karneval der Kapverden. Einige schöne Fotos vom Karneval auf São Nicolau finden sie unter „Galerie“ und "Impressionen" .