Monte Gordo - Wandern auf São Nicolau

Der höchste Berg ist der 1.312 Meter hohe Monte Gordo, ein jüngerer ebenmäßiger Vulkankegel mit runder Kuppe, im Nordwesten der Insel. Das gebirgige Zentrum der Insel empfängt unregelmäßig Niederschläge, während die niedrigen Küstenregionen und ausgreifenden Halbinseln wüstenartig trocken sind.

Monte Gordo, höchster Berg von São Nicolau Das Bergmassiv und das Gebiet rund herum sind ein beliebtes Ausflugsziel. Die diversen Maultierwege sind vor allem bei Wanderern sehr beliebt. Aufgrund der vielfältigen Pflanzenwelt, Koniferen- und Eukalyptusbäume, dem von Nebel durchzogenen Mischwald, wurde das Gebiet rund um den Monte Gordo nun vor einiger Zeit zum National-Park Monte Gordo erklärt.

Einige schöne Wandertouren habe ich unter Freizeit --> Wandern beschrieben.

Vom Gipfel des Monto Gordo aus hat man bei guter Sicht einen einzigartigen Ausblick auf die unbewohnten Nachbarinseln.

Ein Besuch lohnt sich.