Urlaub auf Kapverden - Ein noch unentdecktes Inselparadies

Die Kapverdischen Inseln sind ein afrikanischer Inselstaat im Zentralatlantik, 460 Kilometer vor der Westküste Afrikas. Das Archipel hat eine Landfläche von 4033 km² und etwa 516.000 Einwohner. Die Hauptstadt der kleinen Inselrepublik ist Praia, auf der Insel Santiago.

Seit 1974 ist die ehemalige portugiesische Kolonie unabhängig.

Umrechnungskurs
Euro zu Escudo = 1 : 110

Bergdorf Fragata Die Inselgruppe besteht aus 15 Inseln, von denen neun bewohnt sind. Es wird unterschieden zwischen den Inseln über dem Wind (Ilhas de Barlavento) und den Inseln unter dem Wind (Ilhas de Sotavento).

Zu den Inseln über dem Wind zählen Santo Antão, São Vicente, São Nicolau, Sal, Boa Vista und die unbewohnten Inseln Santa Luzia, Branco und Raso.

Zu den Inseln unter dem Wind zählt man Maio, Santiago, Fogo und Brava sowie die unbewohnte Inselgruppe der Ilhéus do Rombo.

Es gibt viele Möglichkeiten die Kapverden zu bereisen. Die schönste Art ist das Inselhopping. So kann man jede Insel je nach Belieben erreichen.
Sal für den Strandurlaub und Kitesurfen. São Nicolau, Santa Antao, Fogo wunderbar zum Wandern, Santiago typisch afrikanisch...
Jede Insel ist anders und immer wieder neu zu entdecken.

Kinder von Preguiça Mein Favorit ist die Insel São Nicolau. Seit gut 10 Jahren besuche ich mindestens einmal im Jahr die Insel, um hier meinen Urlaub zu verbringen und vom Alltag abzuschalten.

Meine Webseite soll Ihnen diese schöne und ruhige Insel, mit ihrer ursprünglichen Natur und ihren freundlichen Menschen ein kleines Stück näher bringen.
Wenn Sie dem Alltag entfliehen möchten, sind sie auf der Insel São Nicolau genau richtig.